Tischtennis-Freunde Bad So3ernheim. e.V.

Nachthemdenturnier 2020
Vereinsmeisterschaften 2019
Neuer Vorstand
1. Mannschaft in der 2. Rheinlandliga
1. Mannschaft Pokalsieger 2017

Sensationeller Sieg gegen Spitzenreiter aus Wittlich

Die TTF Bad Sobernheim I konnte am vergangenen Samstagabend vor heimischem Publikum gegen den befreundeten Gast aus Wittlich – derzeit noch Tabellenführer der 2. Rheinlandliga S/W – einen sensationellen 9:6-Sieg einfahren.

In der Hinrunde verlor man abends nach einem knappen Spiel zuvor in Trier sehr deutlich mit 4:9 – wenn man bedenkt, dass man in der Vorsaison zweimal mit 9:7 gewinnen konnte einfach zu deutlich.
Nach den Doppeln lag man mit 1:2 hinten – Cetin Selcuk fehlt aufgrund seiner Rolli-Bundesligaspiele – ihn ersetzte Christopher Glensk aus der 2. Mannschaft.

Im vorderen Paarkreuz kam es wie zu erwarten zu einer Punkteteilung im ersten Durchgang. Dominik konnte sich doch sehr klar gegen Meikel Peters durchsetzen. Christian hatte sich gegen Klassenprimus Bernd Griebler einiges vorgenommen, musste sich aber in Satz 3 und 4 dann doch sehr deutlich dem flinken Linkshänder geschlagen geben – 2:3.

Im mittleren Paarkreuz spielte Sven nach guten Trainingsleistungen tolles Tischtennis und gewann gegen Jan Hallerbach mit 3:1. Paddy dagegen lief seiner Form im 1. Einzel etwas hinterher und verlor am Ende knapp mit 8:11 im 4. Satz gegen den sympathischen „Ballermann“ Manuel Kröger – 3:4.

Auch im hinten Paarkreuz, wie auch davor schon, kam es zu einer Punkteteilung. Marcel spielte leider nicht konstant genug, um Sven Hartmann ernsthaft zu gefährden – 0:3. Christopher dagegen spielte tolles Tischtennis und konnte sich gegen Abwehrspieler Thomas Rau in 3 Sätzen mit tollen Ballwechseln am Ende verdient durchsetzen – 4:5 nach der ersten Runde.


Dominik hatte gegen Bernd leider keine Chance und verlor am Ende klar mit 0:3 – Christian dagegen kämpfte sich nach dem schlechten Hinrundenauftreten gegen Meikel durch und konnte das enge Match mit 11:8 im 5.Satz für sich entscheiden – 5:6.
Im 2. Durchgang konnte Sven wiedermal an seine tolle Leistung anknüpfen und auch enge Sätze für sich entscheiden. Nach tollen Ballwechseln, wechselnden Führungen konnte Sven am Ende mit 12:10, 11:9 und 13:11 drei super enge Sätze für sich entscheiden. Paddy machte es ihm gleich und konnte gegen Jan in vier hart umkämpften Sätzen - 12:10, 11:9, 7:11 und 12:10 die erste Sobernheimer Führung holen; so hieß es 7:6 nach der zweiten Runde im mittleren Paarkreuz.

Marcel spielte zwei Nummern stärker und selbstbewusster als im ersten Einzel, setzte Thomas mal um mal auch mit seiner Rückhand unter Druck und gewann am Ende verdient mit 3:0 gegen den Abwehrspezialisten – 8:6. Christopher spielte nun an Tisch 2 gegen Sven und Dominik/Christian im Abschlussdoppel gegen eines der stärksten Doppel der Liga Bernd/Meikel.
Christopher verlor den 1.Satz knapp mit 9:11. Dann startete am 1. Tisch das Abschlussdoppel. Dominik und Christian spielten wahnsinnig tolle Bälle, hatten auch in den entscheidenden Momenten etwas Glück aber gewannen die ersten beiden Sätze doch recht klar.
| Zur Erinnerung: Wenn Christopher am Nachbartisch gewinnen sollte, würde die TTF mit 9:6 gewinnen, bei einer Niederlage würde das Abschlussdoppel noch zählen. |
Christopher kämpfte Punkt um Punkt sich an Sven heran, konnte den 2. Satz mit 11:7 doch recht klar für sich entscheiden. Im 3. Satz war es super eng und Chris konnte diesen mit 13:11 für sich entscheiden. Am Nachbartisch führten Dominik/Christian auch im 3. Satz klar mit 3-4 Punkten bevor Christopher am Ende etwas alles in allem verdient den 4. Satz mit 11:8 für sich entscheiden konnte – 9:6 für unsere TTF I.

Man muss sagen, und das erwähnen wir gerade gegen Wittlich sehr gerne, dass beide Mannschaften sich gegenseitig menschlich wie spielerisch respektieren und schätzen – auch dem Gegner Beifall zollen, wenn es tolle Ballwechsel, selbst zu Ungunsten der eigenen Mannschaft, gibt. Eine schöne Werbung mit Fairplay und klasse Ballwechsel für unseren Tischtennissport vor einer tollen Kulisse in der heimischen Leinenbornhalle.

Das Präsidium der RTTVR hat entschieden, den kompletten Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis zum 17.04.2020 auszusetzen. Dies betrifft sowohl die Meisterschaftsspiele als auch die Regionsminimeisterschaften und die Regionspokalendrunde.

Bericht Christian Kronenberger

Free Joomla! template by Age Themes