Tischtennis-Freunde Bad So3ernheim. e.V.

Nachthemdenturnier 2019
Vereinsmeisterschaften 2018
1. Mannschaft in der 2. Rheinlandliga
1. Mannschaft Pokalsieger 2017

1. Mannnschaft Regionspokalsieger Herren-B

 

In der Weierbacher Bein-Sporthalle gewann die 1. Mannschaft am 26. März 2017 überraschend den Regionspokal in der B-Klasse



in der Besetzung Sven Schäfer, Patrick Bartko und Stefan Faber. Im Viertelfinale war noch Chris Glensk im Einsatz.

Mit Sven, Stefan und Teamkapitän Paddy reiste man zur Endrunde nach Weierbach und traf im Halbfinale auf den diesjährigen Bezirksliga-Meister und Aufsteiger in die 2. Rheinlandliga TTSG Niederhausen/Norheim I. Im Vorfeld rechnete man sich nur geringe Chancen aus, aber da der Gegner nicht in Bestbesetzung antrat, hoffte man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Einzug ins Finale zu packen.

Den Auftakt machte Paddy mit seinem Einzel gegen Udo Spyra und erwischte einen denkbar schlechten Start. Der erste Satz ging ganz klar an den Gegner und erst durch taktische Tipps des Betreuerteams in der Satzpause gelang es ihm die Partie zu drehen und das Einzel mit 3:1 für die Sobernheimer zu entscheiden.
Als nächster TTF-Spieler ging Sven an die Platte. Gegen Christoph Beuscher hatte er im 1. Satz keinerlei Probleme. Im 2. Satz lief er jedoch einem 1:7 und 6:10 Rückstand hinterher, konnte 4 Satzbälle abwehren und den Satz noch gewinnen. Mit einer 2:0 Satzführung im Rücken sicherte er sich auch den 3. Satz und das Einzel für sich.
Im dritten Einzel kämpfte Stefan gegen Jens Braun um Punkte. In einem attraktiven Offensivspiel führte Stefan schon mit 2:1 Sätzen und stand kurz vor einem weiteren Erfolg für die Felkestädter. Doch der gegnerische Spieler hielt dagegen und holte mit 3:2 Sätzen den ersten Punkt für die Spielgemeinschaft.
Mit einer 2:1 Führung ging es ins Doppel. Sven und Paddy traten gegen Udo Spyra und Christoph Beuscher an und taten sich sehr schwer. Die Partie wurde von den Gegnern bestimmt und man stand am Rande einer Niederlage. Doch das routinierte Doppel 1 der Sobernheimer wehrte sich und konnte in den entscheidenden Spielphasen in tollen Ballwechseln glänzen und nach 1:2 Satzrückstand noch mit 3:2 gewinnen.
Nur noch 1 Einzel fehlte zum Einzug ins Finale. Paddy traf auf Christoph Beuscher, gegen den er erwartungsgemäß schwer zu kämpfen hatte. Die Sätze 1 und 2 gingen klar an den Spieler der TTSG und mit 10:6 im dritten Satz und 4 Matchbällen war die Partie eigentlich schon verloren. Jedoch gelang Paddy das Kunststück in das Spiel zurückzufinden und den 3. Satz sowie die Folgesätze zu gewinnen.
Am Ende stand ein in dieser Höhe zu deutlicher Sieg mit 4:1 gegen die TTSG und damit der Einzug ins Finale. Beide Teams waren sich hinterher einig, daß das Spiel viel enger war als es das Ergebnis aussagt und sich die TTF hätten nicht beschweren können, wenn die Partie anders ausgegangen wäre.

Nach zweistündiger Spielpause kam es zu einer Neuauflage des letztjährigen Finales zwischen den TTF und dem VfL Weierbach. 2016 war man noch unterlegen und mußte sich mit dem 2. Platz begnügen, doch dieses Jahr sollte die Revanche glücken.
Paddy begann wieder und konnte sein erstes Spiel gegen Thorsten Gerber mit einer konzentrierten Leistung klar für sich entscheiden. Stefan mußte gegen die gegnerische Nummer 1 antreten und konnte gegen den ehemaligen Oberliga-Spieler Christian Kochanowsky gut dagegenhalten. Am Ende standen trotzdem drei knappe Satzgewinne für den Weierbacher und damit der Ausgleich zum 1:1.
Sven durfte sich dann gegen Abwehr-Ass Tobias Buchen messen und fand nicht wie gewohnt in sein Spiel, so daß er den ersten Satz abgab. Erst in den Folgesätzen setze er mehr auf seine Offensivfähigkeiten und gewann dadurch klar mit 3:1 sein Einzel.
Im Doppel wollte man die Führung ausbauen. Sven und Paddy mußten sich im Vergleich zum Halbfinale deutlich steigern und zeigten auch eine hervorragende Leistung. Sie ließen dem gegnerischen Doppel Kochanowsky/Buchen keine Chance und setzen sich mit 3:0 durch.

Mit einer komfortablen 3:1 Führung ging es wieder in die Einzel.
Paddy traf auf die Weierbacher Nummer 1, konnte wie Stefan zuvor gut mithalten, war aber in den entscheidenden Phasen zu unkonzentriert und verlor gegen den gegnerischen Spitzenspieler letztendlich klar mit 0:3.
Sven sollte nun den 4. Punkt und damit den Pokalsieg klarmachen. Gegen Thorsten Gerber tat er sich überraschenderweise sehr schwer, mußte einen 1:2 Satzrückstand hinnehmen. Doch mit viel Kampfgeist und überragenden Offensivaktionen konnte er sein Einzel noch drehen und den Siegpunkt für die TTF erringen.
Am Ende stand ein 4:2 Erfolg und damit der Pokalsieg in der B-Klasse, womit vorher niemand gerechnet hatte.

Mit dem Sieg qualifiziert sich das Team für die Verbandspokalendrunde, welche am 30. April in Windhagen stattfindet.

Eine weitere Überraschung gelang leider nicht. Das Team mit Paddy, Chris und Marvin unterlagen im Viertelfinale den Spfr. Höhr-Grenzhausen II mit 4 : 1.

>>> Die Ergebnisse aller Pokalspiele

>>> Pressebericht im Öffentlichen Anzeiger vom 29.03.2017: „Sven Schäfer stellt den Finalerfolg sicher“

Bericht Paddy Bartko

Free Joomla! template by Age Themes